Mont-Cenis-Gesamtschule Herne

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Unterricht Geschichte

Zeitzeugen an der Mont-Cenis-Gesamtschule

Schueler hoeren intereesiert zuNormalerweise sitzen Schülerinnen und Schüler mit rauchenden Köpfen in HK2, denn das ist der gern genutzte Klausurraum.
Am 23.März, 77 Jahre nach Verabschiedung des Ermächtigungsgesetzes, sind Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs und des 10. Jahrgangs vertieft nicht in ihre Klausuren, sondern in Gespräche mit älteren Herrschaften, die ihre Erlebnisse aus der Zeit des Nationalsozialismus schildern, aber auch ansonsten Rede und Antwort stehen.

 

 

Die Schüler stellen Fragen und so entstehen Gespräche von Zeitzeugen des NS-RegimesGeneration zu Generation über früher, über Persönliches, aber auch über heute, über Veränderungen und Gefahren. So fragt an meinem Tisch ein Schüler Herrn Klix, Jahrgang 1926, ob er die Sorge hätte, dass so eine Diktatur wie unter Hitler heute wieder möglich sein könnte. Seine Antwort ist, dass sich die Medien, aber auch die Jugendlichen verändert hätten und alle wesentlich kritischer seien. Aber es wird auch deutlich, wie wichtig solche Gespräche wie an diesem Tag sind, um die Gefahren zu kennen und die Erfahrungen weiter zu geben. Einen Kollegen beeindruckt die Schilderung der Kindheitserinnerungen an die Kinderlandverschickung, Schüler hören gespannt den Erzählungen aus der Kriegsgefangenschaft zu.
Spannend ist es auch, dass ein ehemaliger Schulleiter einer Schule auf unserem Schulgelände, Herr Sebastian, der auch als Drehorgelspieler auf dem Weihnachtsmarkt in Herne bekannt ist, heute hier wieder zu Gast ist.

im Gespraech mit ZeitzeugenDer 13. Jahrgang hatte das Angebot von Herrn Spiekermann, "dem Betreuer" von 12 älteren Herrschaften, angenommen, um nach den theoretischen Vorbereitungen, den intensiven Studien der Quellen zum sogenannten "kurzen 20. Jahrhundert", die lebendige Seiten der Geschichte zu hören und zu erleben.
Viel Arbeit gab es für die Schüler auch mit der Vorbereitung des Vormittags. Kuchen wurde gebacken, viele Stühle und Tische mussten gerückt werden. Auch inhaltlich musste man sich vorbereiten: Überlegungen zur Gesprächsführung und Fragetechnik wurden gemeinsamn angestellt. Die Auswertung der Gespräche soll dann den Bezug zu Sachverhalten, die bereits im Unterricht besprochen waren, wieder herstellen. Und auch die Abimottowoche des 13. Jahrgangs wurde auf diesen besonderen Tag abgestimmt, so dass nach dem voran gegangenen " Asitag" mit abgerissenen Klamotten und schwarz gefärbten Zähnen, die Schülerinnen und Schüler zu dieser Gelegenheit im Businessstyle der kommenden Managergeneration erschienen und die älteren Herrschaften in Erstaunen setzten.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 23. April 2010 um 20:07 Uhr  

Kalender

Letzter Monat November 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

MCG-Wetterbericht

Aktuelle Wetterdaten findet ihr hier...